persönliches

dr. sc. hum. anette brechtel

Psychologische Psychotherapeutin
Verhaltenstherapeutin
Psychoonkologin (DKG e.V.)

Jahrgang 1964


Ich bin Diplom-Psychologin und approbierte Psychologische Psychotherapeutin. In meiner Praxis mit Kassenzulassung biete ich Einzel- und Gruppentherapie für Erwachsene an.


Mein Psychologie-Studium absolvierte ich an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der University of Oklahoma in USA.

 

Nach dem Diplomabschluss sammelte ich meine ersten Berufserfahrungen in einer onkologischen Reha-bilitationsklinik. 2002 wechselte ich an die Universitätsklinik Heidelberg. Als Mitarbeiterin der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik und als Psychoonkologin konnte ich dort vielfältige Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Patientenversorgung und –behandlung sammeln.

 

Zusätzlich konnte ich in verschiedenen Forschungsprojekten mitarbeiten und 2008 meine Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg abchließen. 2010 wurde mir die Leitung der Psychoonkologischen Ambulanz am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT Heidelberg) übertragen, wo ich mit einem Team von Psychologen/innen und Ärzten/innen für die psychoonkologische Beratung und Behandlung für Krebspatienten/innen und Angehörige verantwortlich war.

 

Berufsbegleitend absolvierte ich die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin und eröffnete 2014 eine Privatpraxis in Speyer. Im Jahr 2016 wechselte ich als Psychoonkologin an das Onkologische Zentrum in Speyer, wo ich bis Juni 2020 tätig war. Seit 2018 verfüge ich über eine Kassenzulassung und seit Juli 2020 bin ich Vollzeit in meiner Praxis tätig.

Weitere Tätigkeiten
Neben meiner klinischen Arbeit bin ich seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen der Fort- und Weiterbildung tätig.

 

Dazu gehören:

  • die Durchführung von Fort- und Weiterbildungs-veranstaltungen für verschiedene Berufsgruppen in der Onkologie und Palliativmedizin (z.B. Seminare und Workshops für Ärzte/innen, Pflegekräfte, Psychologen/innen, Psychotherapeuten/innen.)  
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen der Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO e.V.) 
  • Referenten- und Dozententätigkeit zu verschiedenen Schwerpunktthemen im Bereich Psychoonkologie, Psychosomatik und Psychotherapie 

Ehrenamtliche Tätigkeiten und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Onkologie (dapo e.v.)
  • Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
  • Ordentliches Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie der Deutschen Krebsgesellschaft (PSO)
  • Mitglied der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
  • Mitglied der Deutschsprachigen Gesellschaft für kontextuelle Verhaltenswissenschaften (DGKV)
  • Mitglied der Association for Contextual Behavioral Science (ACBS)
  • Mitglied der Weiterbildung Psychosoziale Onkologie - WPO e.V.
  • Mitglied des Heidelberger Fördervereins für Psychosoziale Arbeit mit Krebskranken

Meine Arbeitsweise
beruht auf einer fundierten Ausbildung als Verhaltens-therapeutin mit verschiedenen Zusatzfortbildungen und einer langjährigen Berufserfahrung.

 

Dabei orientiere ich mich an den Grundlagen der Verhaltenstherapie vor dem Hintergrund eines humanistisch geprägten Menschenbildes. Zu meinem Arbeitsverständnis gehört es auch, die aktuellen Entwicklungen psychothera-peutischer Forschung mit zu verfolgen und entsprechende Erkenntnisse in meine Arbeit einfließen zu lassen.

 

Ich arbeite lösungs-und ressourcenorientiert, das heisst, ich schaue nicht nur auf das, was aktuell Probleme bereitet, was möglicherweise nicht funktioniert, sondern lege besonderen Wert auf das, was jeder Mensch an Fähigkeiten und Kompetenzen mitbringt.


Psychotherapie bedeutet für mich, die Menschen, die zu mir kommen, ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten und Ihnen die Hilfestellung und das Rüstzeug zu geben, das sie brauchen, um ihren Weg später allein weitergehen zu können. Grundlegend sind für mich dabei Offenheit und Transparenz sowie eine Begegnung auf Augenhöhe.

Wenn Sie mehr über mein therapeutisches Grundverständnis erfahren möchten, finden Sie dies über folgenden Link.

Im Glossar unter Infos & Links finden Sie Erklärungen und Erläuterungen zu einzelnen Begriffen, z.B. was versteht man unter einer Verhaltenstherapie.